Hallo, Ich habe 3 Kinder und bin stolz darauf dass keines meiner Kinder jemals alleine ins Bett gesteckt wurde,eine Plastikflasche in den Mund gesteckt bekommen hat,Puppen oder Kuscheltiere als Ersatz für Mama benötigte oder weinen musste! Jede Nacht kommt er zu mir rüber ( allerdings schon nach ca. Liebe Mamis, bitte lest das: Laut Forschung hat die Fähigkeit, alleine einschlafen und sich selbst beruhigen zu können, mit Hirnreife zu tun. Ich laß ALLE Kommentare, nahm mir die Zeit über jeden Kommentar nachzudenken, recherchierte genau zu der „Feber-Methode“ (nichts anderes ist eben diese) und kam zu der Erkenntnis (und meine Frau ebenso): WIR BRECHEN DAS AB, ZU 100% WERDEN WIR DAMIT NICHT GLÜCKLICH! Mir stellt sich da eine Frage: du bringst es nicht fertig dein Kind alleine weinen zu lassen. Aber diese Auszeit für sich BRAUCHT er, sonst wird er sehr knatschig. Und hallo an Katha: das klingt sehr spannend, was du schreibst! Habe es jetzt ein paar Tage so gemacht wie du – mit Gebrüll zwischen 20-40 Minuten ? Ich selbst bin noch keine Mutter, habe aber diesen Artikel einer guten Bekannten empfohlen, da mir die Aussage „Jede Mutter muss gemeinsam mit ihrem Kind eigene Mittel und Wege zum Einschlafen erproben und finden“ (paraphrasiert) sehr gut gefällt. Klar fangen Kinder ab einem Gewissen Alter an zu „manipulieren“ oder besser, Grenzen auszutesten. Aber es ist schön, dass du eine Lösung Für dichbhzw euch für das Einschlafen gefunden hast ;-). Das Kind schläft dann und fügt sich. Was ich mit meinem langen Text letztendlich sagen will ist Folgendes: Jeder muss für sich und seine Situation selbst wissen was richtig ist und was passend ist. Leg dich hin, wenn dein Kind schläft und lass den Haushalt Haushalt sein, erklär es deinem Mann, dass du Hilfe brauchst, wenn es geht. „Klammern“, wie du es nennst, tut ein Kind, das dazu gute Gründe hat und sich so deiner Liebe und Aufmerksamkeit versichern will und muss. Das kann natürlich auch bei jedem anders sein. Wieso wird immer davon ausgegangen, dass Kinder, die alleine einschlafen KÖNNEN, gleichzeitig weinend und fix und fertig allein gelassen werden. Das ist Resignation, und nicht Verstehen. Ich finde gar nichts empörend an deiner Vorgehensweise,denn ich finde man kann mit der Zeit als Mutter sehr gut wissen, ob sie aus Angst weinen oder einfach weil sie sich gegen den Schlaf wehren obwohl sie hundemüde sind. Liebe Sara. Meine große Tochter ist mittlerweile 7, habe ich genau nach der hier beschriebenen Methode zum allein einschlafen und durchschlafen bekommen! Was weder der oben geschriebene Bericht, noch das Buch in ihree Abhandlung enhalten ist: Wie verändert diese Methode das Verhalten der Kinder über den Tag hinweg und das der Eltern? Lebensmonat ins eigene Zimmer kommt. Ich kämpf nicht (mehr) dagegen an. Leute, mittlerweile haben wir den aufrechten Gang gelernt und der Jahdtrieb ist, bei den meisten, verschwunden….Aber das soll geblieben sein? Ich finde das Kinder das Recht haben bei uns nicht Eltern zu schlafen. Warum holt man sich da nicht Hilfe vom Partner /Familie /Freunde. Aber diese sog. Seit ca. Wenn das wenigstens kuschelig wäre… nein! Bis zum 10 Monat habe ich gestillt. Wir werden mal ein paar Anregungen aufnehmen und beobachten, ob wir wieder etwas Ruhe in die Nacht kriegen. In meinen Kursen gebe ich das, was du oben schreibst, ganz ähnlich weiter. Innerhalb einer aktuellen Studie bezüglich Hormonausschüttung im Schlaf bei Kindern 0-6 Jahre stießen zwei meiner Studenten auf u.a. Einschlafhilfen richtig verwenden 1-6 Jahre cc by-nc-nd Der Text dieser Seite ist, soweit es nicht anders vermerkt ist, urheberrechtlich geschützt und lizenziert unter der Creative Commons Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung Lizenz 3.0 Germany.Bitte beachten Sie unsere Verwendungshinweise.. Dass kleine Kinder sich ab und an schwer tun mit dem Schlafen, ist normal. Mädel, riesiges Dankeschön. Ich habe mich trotzdem zu ihr gesetzt, um zu zeigen, dass ich anwesend und für sie da bin. Ich sehe das ähnlich wie du. Nach dem Motto: probieren wirs mal. Sehe ich es genauso wie du. Körperkontakt, Geborgenheit und das Sicherheitsbedürfnis sind essentielle Bedürfnisse, die nie ignoriert werden sollten. Ohne, dass ich Dich persönlich kenne, habe ich den Eindruck, dass Du eine sehr liebevolle Mutter bist, die letztendlich das Beste für die ganze Familie möchte. Ein Baby jedoch, das trotz Anwesenheit der Mutter oder des Vaters weint, ringt um Zuwendung und die gewohnte Verwöhnung. Ich bezweifle aber, dass das “alleine zurückgelassen auf dem kalten Steinboden um dann vom wilden Säbelzahntiger gefressen zu werden“ dazugehört, denn dann dürfte das Baby auch nicht schreien, da es dadurch die Familie in Gefahr bringt. Vor 2 Wochen hätte ich mir das noch nicht einmal vorstellen können.! :-). Ähhhm gut. Bei unserem Sohn war DEUTLICH zu erkennen: Er spielt (viel) weniger frei. Versprechen Sie ihm, ihm "nachher" noch einen Kuß zu geben, sodass er sicher sein kann, dass Sie da sind und auch schlafen gehen, nachdem Sie noch einige Dinge (möglichst konkret benennen) erledigt haben. Ich habe meinen Sohn beigebracht mit 5 Monaten alleine zu schlafen. Nach drei Monaten rutschte er auf die andere Seite des Handtuchs ins Beistellbett. Nach sehr ausdauerndem Protest von ca. Und an die Pädagogen: macht euch mal locker und gebt als Beispiel keine Beziehung-/Bindungstheorien/modelle ab (wie der Name schon sagt: Theorie und Modell) Hängen Nähe (mit der auch los lassen verbunden ist) und Selbstverwirklichung nicht zusammen? Sie lies sich nicht rumtragen, wollte nicht geschaukelt, gewippt, beschmust oder geschuckelt werden. Das allabendliche Szenario bei Familie Münster: Leon 11 Monate alt, soll schlafen. Ich möchte an dieser Stelle aus dem Beitrag zitieren „Was mit Kindern geschieht, die nicht alleine schlafen lernen“: Auch Renz-Polster und Imlau empfehlen, es entspannt anzugehen. Denn die Erziehung und Liebe, die das Kind erfährt, zählt. Leider werden genau in diesen Phasen oft CIO von Dr. Ferber als letzte Aushilfe angewandt. Liebe Sara! Doch wenn wir diese „pruefung“ bestehen, ist der halbe Kampf auch fuer die spaetere Erziehung gewonnen. Die Mami hat nichts negatives geschrieben. Sie schrie alles aus und die Tage drauf waren schllimm. Sie ist aber auch eine riesige Zicke und Bockt bewusst wenn sie etwas nicht bekommt oder nicht darf. Jeder muss das tun was für sich und die Familie am besten ist. Nun seit etwa 3 Wochen schläft meine kleine Maus schon in ihrem eigenen Zimmer. Dank dir kann ich gleich in Ruhe schlafen gehen! Sobald das Kind kognitiv genug gereift ist (meist 3 Jahre) strebt es nach Autonomie und sucht meist selbst danach im eigenen Zimmer und im eigenen Bett zu schlafen. Unsere Große wusste schon mit einem Jahr wo ihre Flasche nachts steht, konnte alleine den Deckel öffnen, trinken und die Flasche wieder geschlossen abstellen. Eben grad ist die erstmal alleine in ihrem Bett – mit mir daneben – eingeschlafen. (Es gibt zu diesem Thema wirklich nur einige wenige die ich kenne, die wirklich Kind- und Elterngerecht sind). Tagsueber schlaeft er alleine ein, aber abends nehme ich mir bewusst zeit und geniesse es sogar. by Sarah 16. Endlich mal eine “ ganz normale Mutter „. Vielen Dank an die Anonymität im Internet…Die TE hat um eigene Erfahrungen bzw. Es gibt Alleinerziehende, die Geld verdienen müssen, da sind schlaflose Nächte für ALLE ein Problem. Als mein Mann dann auf Geschäftsreise war dachte ich, egal wenn es heute 3 Stunden dauert, aber ich stille heute mal nicht und er muss in seinem Bett alleine einschlafen. Meine Kleine steht morgens auch ganz ohne Tränen auf, steigt aus ihrem Bett und kuschelt uns im Schlafzimmer wach. Was ich bei meinem eigenen Kind festgestellt habe ist dass es viel weniger weint seit ich das Schlaftraining mit ihm gemacht habe – er ist tagsüber nicht mehr so erschöpft! Ich antworte zum ersten Mal auf irgendwelche Kommentare weil es mir so in den Fingern juckt ! Wenn es ihr schlecht geht, sie Schmerzen hat, oder einfach nur das Bedürfnis hat, darf sie jederzeit zu uns ins Bett und kuscheln. lachend und brabbelnd (sie ist nun 11 Monate alt) wieder auf und wir holen sie ins Elternbett und kuscheln ausgiebig. In ihren Bestzeiten habe ich mehrere Monate nur ca. MEIN „Bauchgefühl“ schreit beim Thema Schreienlassen „NEIN“!!! Deine kleine brauch viel Nähe scheinbar momentan, deswegen hast du es auch so schwer, sie abzulegen. In diesem Fall verstehe ich nicht, warum Sie überhaupt eine Kritik formulieren. Ich denke nicht, dass sie tief und fest am schlafen war, wenn sie bemerkt, dass du das zimmer verlässt. Alles Kerle die sich nachts an ihre Frau kuscheln. Und wenn es nur mal eine Stunde alleine im Supermarkt ist. Aber es würde mir nicht im Traum einfallen, meine hilflose Tochter deshalb zu fendern. Daher möchte ich kurz von meinem jetzigen Stand berichten und einen weiteren Einblick in unsere Schlafsituation geben. Die große ist 4 und schläft (inzwischen!!!) Es kneift, kratzt, haut um sich, tritt und versucht sich Platz zu schaffen… biete ich den Platz indem ich wegrücke, robbt sie sofort hinterher und will wieder an die Brust. Sie liegt also zwischen meinem Mann und mir und schreit und schreit und schreit… In der Zeit will sie erstmal auch nicht mehr an die Brust, kein Nuckel, keine Flasche, nix. ersichtlichen Bezug zu einer alltäglichen Praxis außerhalb des Buches. Nach dieser Nacht (das war dann der 06.08.19), fing ich an zu recherchieren und stieß unter anderem auf diesen Bericht der Mutter, die eine abgeschwächte Version der Methode durchführte. Natürlich habe ich zur Vorbeugung gleich mehrere Schnuller im Bett platziert, damit sie zumindest einen davon schnell findet und erst garnicht wach wird. Er ist (sehr viel) anhänglicher. Ja, Kinder fordern Liebe ein. Leonard wird in unserem Bett in den Schlaf gestillt, Emma wird vom Papa in ihrem Bett in den Schlaf begleitet durch Singen oder kuscheln. 30 Min. Öfter denke ich nun also darüber nach, sie an ihr Bett zu gewöhnen. Nun hat er sein eigenes Zimmer und trotzdem. Denn ihr seid die Mütter! Unsere Tochter hat die ersten Monate im Beistellbett geschlafen. Meinem Mann geht das genauso. Wie soll das gehen? Deshalb an alle Mütter: entscheidet aus dem Bauch heraus und hört auf eure Herzen dann werdet ihr egal wir ihr es macht schon richtig machen. Liebe Grüße, Guten Tag, kurz möchte ich Ihnen schildern, wie ich auf u.a. Und später reduziert man dann die Hilfe und beruhigt nur noch mit Stimme oder da-sein. Meine Tochter bekommt abends noch die Flasche ( was ich bald abgewöhnen möchte , denn ich finde wenn ein Kind alles essen kann und 14 Zähne hat braucht es abends nicht mehr zu nuckeln ) im Arm dann kuschelt sie sich ran und nach maximal 10 min signalisiert sie mir das sie ins Bett möchte wo es gemütlich ist . Hallo Eva! Gebt ihm die Liebe, die es braucht (durch Streicheleinheiten und Trösten) nur lasst es nicht wieder auf eurem Arm sondern im Bettchen einschlafen. Jeder soll es so machen möchte wie er es für richtig hält und jeder der den Beitrag liest sollte restprktvoll mit anderen Menschen umgehen . Sie müssen auch das schlafen lernen, aber dafür brauchen sie halt viel Zeit! Diese findet das aber normal das ein 8 jähriger Junge nicht alleine schlafen möchte. Hey Vici, ich stimme dir vollkommen zu! Inklusive praktischer Produktipps, die uns mit Qualität, Design und Funktionalität überzeugen. Also beruhigen und auf den Arm nehmen finde ich absolut okay und notwendig. meine Nerven und auch die meines Mannes liegen blank. Mit dieser Methode wird Ihnen doch genau das gezeigt und man lässt sie eBen NICHT AUSHEULEN, sondern zeigt Ihnen andere Methoden wie es auch geht und nicht nur ihren festgefahrene Gewohnheit, die sie durchsetzen wollen. Kinder benötigen feste Strukturen um sich sicher zu fühlen. Trotz das er über 12 Stunden wach ist. Ich habe eine Tochter, welche mittlerweile 13 Jahre alt ist. Es ist eigentlich ein Armutszeugnis unserer Gesellschaft dass wir darüber erst forschen müssen. Spannend ist hier auch die Auseinandersetzung mit Forschern und Kinderpsychologen, die angegriffen werden, obwohl sie nur ihre Forschungserkenntnisse aus vielen Jahren intensiver Arbeit mit Kleinkindern mit euch teilen. Und seit dem sie in ihrem Bett schläft ist sie viel entspannter und ich auch ! Das ist zwar auch nicht schön, aber auch sie hat unter dem Schlafmangel gelitten. Zwischen einem gerade erst fünf Jahre alt gewordenen Kind und seinem bevorstehenden sechsten Geburtstag liegen Welten. Sie schreit einfach und ist richtig wütend. Es gibt auch in der Wissenschaft immer Kontroversen und unterschiedliche Standpunkte. Besonders wenn einem bewusst ist, dass das Kind einfach irgendwann resigniert und aufgibt. Ich hatte letztes Jahr schon einmal geschrieben und wollte mal wieder lesen, welche Kommentare dazugekommen sind. 2 Stunden )und sagt, er könne einfach nicht mehr einschlafen. Ich stimm auch der lieben Vici zu. Manchmal singe ich ihr Lieblingslied, aber meist streiche ich ihr einfach etwas sanft über den Rücken. Die Große inzwischen 2,5 Jahre alt. Ein Baby braucht Zuwendung, das ist aber keinesfalls verwöhnen! Nein, das gibt ihnen Selbstvertrauen fürs Leben und macht sie stark. Aber ich denke, zumindest sollte man es probieren und sein Kind auf keinen Fall weinen lassen. ich hab mir nun endlich mal die Zeit genommen (nachdem ich deinen ursprünglichen Beitrag schon vor längerer Zeit gelesen habe), die weiteren Kommentare durchzulesen! Erst will sie an die Brust, dass schiebt sie mich weg, dreht sich auf den Bauch und stützt sich auf. Und da gehört nunmal auch Nähe im Schlaf dazu. Von Anfang an habe ich immer auf mein Bauchgefühl gehört und es bis dato nicht bereut. Babys und Kinder hören nicht auf zu schreien, weil sie eure Gedanken und euren Willen verstanden haben, sie resignieren, sie geben auf. Das Gequengel rührte aber immer von Hunger, weil ihn die suddelige, dünne Milchbrühe nicht gesättigt hatte. Für uns bedeutet die überwindene Hürde zum „alleine Einschlafen“ einen stressfreien Abend. Schon seit 2,5 Jahren erleben wir den Schlafhorror mit unseren beiden Töchtern. Ich verfüge über keine pädagogische Ausbildung und habe für mich selbst das Buch zur Hilfe gezogen. Sie wäre sofort wieder wach gewesen. wow Ole! Es hat doch Erfolge gezeigt und hätte bei den nächsten Nächten super funktioniert. @ MDADMANN Sehr geehrter Herr Professor. Aber auch hier gibt es Ausnahmen, die einen wollen es früher, die anderen später. Kinder, Dr. med. Irgendwann wolle jedes Kind im eigenen Bett schlafen. Soweit ich weiß , schlafen selbst langjährige Ehepaare besser in getrennten Zimmern. Kinder unter 2 manipulieren nicht. Meine Jungs haben alle sehr zügig durchgeschlafen und ich hatte nie Probleme damit, sie allein einschlafen zu lassen, weil ich das immer von Beginn an praktiziert habe. Eltern geraten an ihre Grenzen wenn Kinder nicht Durchschlafen. Ich bereue es nicht! Der Schlaf in ihrem Bett ist fester und intensiver. Und das ist noch nie mehrere Nächte hintereinander passiert. Ich finde ds super wie du das gemacht hast und danke für dein Bericht . 4 jähriges kind will nicht schlafen ... Zum Zähneputzen: Ich hatte da nie Probleme bei meinen Töchtern, aber ich würde ein 2,5 jähriges Kind nicht allein entscheiden lassen, ob es Zähne putzt - andere 'Unerzogen'-Mütter machen das aber so. Ein Zahnrad ins andere greifen. Er ist ein sehr hungriger kleiner Mann, auch heute noch :) Mit 5, oder 6 Monaten gab es dann auch immer gematschtes Essen vom Tisch. Meine Hebamme die 3 Kinder hat übrigens auch nicht. Nicht jeder Ehemann hat d n idealem Job wo er abends zu Hause ist Indie Kinder mit Wippen kann. Ansonsten hätte ich ihm halbstündlich die Flasche geben können und das ist ja alles andere als normal und gesund. Persönlich befinden wir uns gerade in der beschriebenen Phase. Kein Kind erleidet einen Schaden, wenn es (in Gegenwart von Mama) weint. Aber das Weinen wird hier noch ignoriert, als ’nicht schlimm‘ abgestempelt. Und das macht sie wach. Aber wir fangen jetzt schon an. Eure Babys wollen euch nicht manipulieren. Hallo Ich kann den Bericht nicht so recht verstehen. Ich sage jetzt mal etwas vielleicht polarisierendes zum Thema „Bauchgefühl“. Sie werden mich/uns eh nicht verstehen. Niemand muss das genauso machen, wenn er das nicht möchte. Dann hat sie noch kurz geweint und schlief dann ein. Im Grunde störten mich die ungünstigen Einschlafgewohnheiten, für die ich selbst verantwortlich war. Ich bin selbstständig und Gott sei Dank erfolgreich! Meine Kinder sind jetzt 3 1/2 und 1 1/2. Ich weiß es nicht sicher, doch ich würde das nie wieder so machen und schäme mich dafür. Und ist es normal, daß ein 5-Jähriger solche Ängste hat? Ich möchte nicht abstreiten, dass es Kinder gibt, die mehr Nähe brauchen und will nicht sagen, dass meine Methode die beste ist ABER mein Kleiner schläft 1000 MAL BESSER. Und an alle anderen lieben Mamis, die diesen Beitrag kommentieren mussten: Das ist ein Beitrag einer Mami, die ihr Wissen und ihre Erfahrung niedergeschrieben hat – jeder hat seine eigene Erziehungsmethode, aber es gibt niemanden das Recht, irgendwas zu kritisieren (vorallem wo es nichts zu kritisieren gibt)!!! Dann beginnt unser schöner Alltag. Liebe Grüße. Vielen vielen Dank. Ich verstehe teilweise die Leute nicht, die so extrem gegen das Alleine Einschlafen wettern. Falls du einen Post darüber geschrieben hast kannst du mir gerne den Link schicken. Ich möchte in keinem Fall ein Ratgeber sein, dafür ist das Erziehungsthema einfach viel zu komplex. Und nein, ein Baby möchte keinen Willen durchsetzen und uns ärgern. ... Kinder könnten dann etwa nicht mehr alleine ohne ihre Eltern einschlafen. Was das Aufwachen betrifft-es ist halt relativ normal, dass sie oft aufwachen, zumindest habe ich mich tiefer mit dem Thema beschäftigt und es liegt wohl rein in der Natur von uns Menschen. Da es aber ehr ums einschlafen geht, möchte ich euch erzählen dass ich meinen Sohn noch immer in den Schlaf trage oder zum einschlafen stille. Du scheinst mir auch zum sanften zu tendieren, also bleib einfach dabei und finde ein paar sanfte Lösungen. Liebe Sarah, auch wenn es hier schon mehrfach geschrieben wurde möchte auch ich dir sagen das du es auf eine ganz wundervolle sehr nachvollziehbare Weise geschafft hast die Schlafgewohnheiten eures Kindes zu ändern. Beide schlafen sie bei uns im Schlafzimmer. gruß Cynthia, Hallo hier ist Kathrin hab die selben Probleme mit den einschlafen und durchschlafen mein Kleiner würd jetzt 8 Monate alt .ich möchte gerne das mal so versuchen wie es hir beschrieben ist aber eine Frage hab ich wie mache ich das wenn meiner Müde ist aber ich ihn nicht zur Ruhe bekomme das heißt er ist nur in Bewegung dreht sich ständig auf den Bauch und kommt von alleine nicht rum was soll ich tun ihn helfen oder ihn jammern lassen weiß wirklich nicht mehr weiter LG Kathrin, Hallo liebe Kathrin, dazu kann und darf ich keine Antwort geben. Und auch mit Egoismus hat es nicht viel zu tun. Bitte überdenken Sie einmal den Tagesablauf Ihres Sohnes und achten Sie darauf, dass alle Besonderheiten, wie Streit, Besuche usw. Beginnen möchte ich damit spätestens wenn er 13-14 Monate alt ist. Ich denke, es liegt an jedem Elternteil, wie viele Tipps man sucht und was man alles versucht. Die würden normalerweise sicherlich helfen, aber ich hatte das Problem dass meine Tochter (ein Jahr alt) einfach nicht einschlafen wollte. unsere Kinder sind Emma, 2J und 5 M alt und Leonard, 8 Monate alt. Freundliche Grüße und genießen Sie die Zeit, in der Ihr Kind Ihre Nähe noch braucht. Ich esse weniger. dieses Blog gekommen bin. Zunächst möchte ich sagen, dass grundsätzlich jede Meinung willkommen ist, allerdings haben mich einige negative Kommentare natürlich auch persönlich getroffen. Kein Mensch verlässt gerne gewohnte Pfade. 5-10 Jahre » mein Kind will nicht alleine schlafen!!! Achso zum Einschlafen brauchen sie übrigens ab ca. Niemand schläft gerne allein, also warum ein Wesen, welches nicht mal in Worten sondern nur mit Weinen seine Gefühle ausdrücken kann? Warum sollte ich dann meine Kinder, mein eigen Fleisch und Blut, in einem anderen Raum schlafen lassen müssen.